Neue Ausbildung beim Schwesternverband

Ausbildung zur Hauswirtschaftskraft in Ottweiler und Eppelborn

 

Zum 01. August 2021 bietet der Schwesternverband zum erstem Mal eine Ausbildung zur Hauswirtschaftskraft an. Die Auszubildenden können so den praktischen Teil dieser Ausbildung in zwei Pflegeeinrichtungen für Senior*innen erlernen – dem „Haus Bliesaue“ in Ottweiler, dem „Haus am Mühlenweg“ im Ortsteil Fürth – sowie in einer Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigungen, dem „Haus Hubwald“ in Eppelborner Ortsteil Habach.

Die dreijährige Ausbildung beinhaltet etwa die Planung und Durchführung hauswirtschaftlicher Arbeitsprozesse oder die Kalkulation, Erstellung und Vermarktung hauswirtschaftlicher Produkte und Dienstleistungen. Das ABC einer gesunden Ernährung samt Wareneinkauf und der richtigen Lagerung von Lebensmitteln steht ebenfalls auf dem Lehrplan. Die Ausbilderinnen des Schwesternverbandes Corinna Altmeyer und Lisa Druschke lehren die Auszubildenden außerdem wie Hygienemaßnahmen unter Berücksichtigung des Gesundheits- und Umweltschutzes durchgeführt werden, wie mit Ressourcen richtig gehaushaltet wird und die Qualität dabei erhalten bleibt.

Der Beruf der/des Hauswirtschafters*in kombiniert vielfältige Aufgabenbereiche und erfordert Kenntnisse in Ernährung-, Gesundheits- sowie Umweltfragen ebenso wie Organisationstalent und Einfühlvermögen. Hauswirtschaftskräfte sind nicht nur für die Planung und Sicherstellung einer gesunden Verpflegung zuständig, sondern auch wichtige Garanten für das Wohlbefinden der Bewohner*innen. Hauswirtschafter*innen können überall dort arbeiten, wo Menschen versorgt und betreut werden. Nach erfolgreichen Abschluss der Ausbildung steht den Hauswirtschaftern*innen die Möglichkeit offen, sich zur/zum Meister*in der Hauswirtschaft weiterzubilden oder sogar ein Studium der Ernährungs- und Haushaltswissenschaften anzuschließen. Intern bietet der Schwesternverband auch die Teilnahme an einem Traineeprogramm an, mit dem Ziel die Teilnehmer*innen als Serviceleitung für Standorte in einer bestimmten Region zu übernehmen

Voraussetzungen für den Start der Ausbildung sind mindestens ein erfolgreich abgeschlossener Hauptschulabschluss, Interesse an Ernährungs-, Gesundheits- und Umweltfragen sowie Freude im Umgang an Menschen. Einfühlungsvermögen, Teamfähigkeit und Belastbarkeit sind weitere Eigenschaften, die die Bewerber*innen mitbringen sollten.

Mehr Informationen zur neuen Ausbildung erhalten Sie bei Sophie Kiefer unter Tel.: 06824 909 148 oder per E-Mail: personal@schwesternverband.de

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern